film.eu - Der Club der toten Dichter - Fluch der Karibik - Family Man - Herr der Ringe - Schindlers Liste - Taxi Driver - Uhrwerk Orange - Einer flog über das Kuckucksnest - Wie ein wilder Stier - Das Schweigen der Lämmer - Psycho - Gattaca - Sieben - Findet Nemo - Dead Man Walking - Platoon - Das letzte Einhorn - Full Metal Jacket - Kontakt


Sieben (Se7ven)

von Sven Vobig

Sieben ist nach Alien 3 die zweite Regiearbeit von David Fincher. Sieben begründet das sehr hohe Ansehen von Fincher als ein Erneuerer des Thriller-Genres. Die Motive und Stilmittel, die sich wie ein roter Faden durch sein Werk ziehen werden mittlerweile als „Fincherismen“ bezeichnet. So zeichnet sich Sieben durch hohes artistisches Raffinement, im Wechsel mit drastischen Schockelementen. Sieben ist zudem ein Film der von seiner Morbidität und seiner Apokalyptik lebt, die er auf die Spitze treibt, indem ihm jeglicher Optimismus früherer Polizeifilme fehlt.
Sieben ist die Geschichte des Serienmörders John Doe, gespielt von Kevin Spacey. Dieser inszeniert seine Taten nach dem Vorbild der sieben Todsünden: Gluttony (Völlerei), Greed (Habgier), Sloth (Trägheit), Lust (Wollust, Pride (Hochmut), Envy (Neid) und Rage (Zorn).
Seine Gegenspieler in der Geschichte sind die beiden Detectives William Sommerset Morgan Freeman) in David Mills (Brad Pitt). Die Beiden könnten nicht unterschiedlicher sein, Sommerset ein bedächtiger Schwarzer mit einem Hang zur Melancholie, der kurz vor seiner Pensionierung steht, Mills hingegen ein jugendlich impulsiver Weißer mit Hang zum Jähzorn, der seinen ersten Fall auf dem Departement übernimmt und im Anschluss Sommerset beerben soll.
Der erste Mord führt die beiden in ein Haus, indem ein extrem übergewichtiger Toter an einen Stuhl gefesselt ist, das Gesicht in einen Teller Spaghetti getaucht. Die Obduktion ergibt, dass sich der Mann zu Tode gefuttert hat, also gezwungen wurde so lange zu essen bis ihm der Magen platzte. Am nächsten Tag werden die Ermittler mit dem zweiten Mord konfrontiert: ein reicher jüdischer Anwalt verstarb bei dem Versuch sich ein Pfund Fleisch aus dem eigenen Körper zu schneiden. Auf dem Fußboden steht mit Blut geschrieben das Wort Greed. Nach einer eingehenden Untersuchung des ersten Tatortes finden die beiden das Wort Gluttony mit Fett geschrieben hinter dem Kühlschrank.
Nach diesen ersten Worten hat Sommerset bereits die Theorie, dass die beiden Morde in Zusammenhang stehen, sie nämlich nach dem Muster der sieben Todsünden begangen werden und noch fünf weitere folgen werden. Am Tatort des ermordeten Anwaltes finden sie die Fingerabdrücke eine stadtbekannten Kinderschänders und Drogendealers. An seiner Wohnung angekommen, finden sie diesen abgemagert und beinahe Tod an sein Bett gefesselt. Eine Fotoserie dokumentiert, dass er bereits seit einem Jahr in dieser Lage fixiert war, durch entsprechende Medikamentierung am Leben gehalten – oder am Sterben gehindert.
Nach diesen drei Mordfällen verschafft sich Sommerset über eine illegale Quelle Zugang zu Büchereidaten. Dabei stoßen sie unter anderem auf einen John Doe, der sich Literatur zu den sieben Todsünden ausgeliehen hat. Als die Detectives ihn in seiner Wohnung besuchen wollen, begegnet er ihnen im Treppenhaus und eröffnet das Feuer und flieht. In seiner Wohnung finden sie eine Art Dunkelkammer und endlose von Doe geschriebene Bücher. Außerdem finden sie einen Hinweis auf einen weiteren Mord an einer Prostituierten (Lust), können den Mord aber nicht mehr verhindern. Doe zwang einen Bordellkunden sie mit einem Messer-Dildo zu vergewaltigen. Das fünfte Opfer ist schließlich ein Modell (Pride), dem die Nase abgeschnitten wurde. Doe ließ ihr die Wahl verstümmelt weiterzuleben oder sich mit Schlaftabletten selbst das Leben zu nehmen.
Nach diesen fünf Morden stellt sich Doe überraschend der Polizei und bietet an ein umfassendes Geständnis abzulegen und die Fahnder zu den letzten zwei Opfern zu führen, unter der Bedingung die beiden Detectives begleiten zu dürfen. Auf der Autofahrt in die Wüste nennt er auch sein Motiv für die Morde. Er möchte ein Zeichen gegen die Verderbtheit der Gesellschaft setzen: „Wenn die Leute einem zuhören sollen, reicht es nicht ihnen auf die Schulter zu tippen, man muss sie mit einem Vorschlaghammer treffen.“
In der Wüste wird den Detectives per Postzustelldienst ein Paket geliefert, das Sommerset entgegennimmt. In ihm ist der Kopf von Mills Frau Tracy (Gwyneth Paltrow). Does Plan ist es von Mills erschossen zu werden, was dieser dann auch tut, wodurch Does Plan funktioniert hat und diesen zu einer Art Gewinner macht.


Literatur:

Hickethier, Knut et. al. (Hg.): Filmgenres. Krimalfilm, Stuttgart 2005.

Copyright (C) 2007 I.P.C. All rights reserved.