health.eu - Gesundheit - Ernährung - Erste Hilfe - Fitness - Hygiene - Rauchen - Krankheiten - Gesundheitspolitik - Geschichte - Kontakt


Erste Hilfe

Bei Unfällen ist eine besonders schnelle Hilfe teilweise lebenswichtig. Mit erster Hilfe wird in diesem Zusammenhang eine vorläufige Hilfeleistung bis zum Eintreffen fachlicher Hilfe bezeichnet. Sollte man eine zumutbare Hilfeleistung unterlassen, so ist dies nach §323c StGB strafbar. Da der Ausfall von Vitalfunktionen von außen sichtbar ist, ist ein Notfall auch für den Laien zu erkennen.

Die für eine Erste Hilfe erforderliche Sachkenntnis kann durch Kurse beim Roten Kreuz und anderen Hilfsdiensten erworben werden. Diese Kenntnisse sollten regelmäßig wieder aufgefrischt werden. Kenntnisse in der Hilfe sind für viele Tätigkeiten erforderlich, etwa der Erwerb eines PKW-Führerscheins.

Der Ablauf von Hilfeleistung sollte als eine Kette gesehen werden, bei der ein Glied lückenlos in das andere übergreift. Jedes der Glieder ist für das Überleben des Verletzten gleichermaßen lebenswichtig.

  1. Sofortmaßnahmen: Absichern der Unfallstelle, Rettung des Verletzten aus der Gefahrenzone
  2. Notruf, diese deutschen Nummern können kostenfrei angerufen werden:

110 Polizei
112 Feuerwehr
19222 Rettungsdienst

  1. Erste Hilfe durch den Laien
  2. Hilfe durch den Rettungsdienst
  3. Behandlung im Krankenhaus1

Besonders wichtig sind diese fünf Angaben bei Notfällen:

  1. Wo ist es geschehen?
  2. Was ist geschehen?
  3. Wie viele Menschen sind betroffen?
  4. Welchen Zustand hat der/die Betroffene?
  5. Wer erstattet die Meldung?

Im Notfall ist es wichtig zu wissen, dass das Gefühl der Angst und des Alleinseins des Verletzten zunehmen, da Stressreaktionen wie Angst und Panik einen Schock verschlimmern können. Dies gilt auch, wenn der Verletze keine Reaktionen zeigt. Dies wird als psychische Erste Hilfe bezeichnet.2


Literatur
1. Medizin Mensch Gesundheit; Verlag Elsevier München 2005

2. Brockhaus Enzyklopädie: In 24 Bänden – 19., völlig neubearbeitete Auflage; F.A. Brockhaus, Mannheim 1988

Copyright (C) 2007 I.P.C. All rights reserved.